1.Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Der Camping-Strom Manager ist das Fenster in die Camping-Strom Anlage. Sie behalten bereits während der Inbetriebnahme den Überblick über alle Camping-Strom Geräte und Zähler im System.

Im täglichen Betrieb unterstützt der Camping-Strom Manager bei folgenden Aufgaben:

  • Fernablesen von Zählern,
  • Fernschalten von Stromkreisen,
  • Starten und Stoppen von Abrechnungsperioden bei An-/ und Abreise,
  • Berechnen von Geldbeträgen gemäß dem Verbrauch innerhalb von Abrechnungsperioden,
  • Anzeige von Statistiken für Verbrauch und Funktionssicherheit,
  • Anzeige von internem Log-Buch,
  • Verwaltung von Benutzern und Gästen.

2.Messpunkte

Ein Messpunkt bildet eine Einheit aus einem Zähler (z.B.: Stromzähler oder Wasserzähler) und einem Relais. Mit dem Zähler wird der Verbrauch für den Messpunkt gemessen und mit dem Relais kann der zugehörige Verbraucher (z.B.: Stromkreis oder Wasserventil für einen Stellplatz) ein- und ausgeschaltet werden. Durch ein Camping-Strom Gerät können 2, 4 oder 6 Messpunkte bereit gestellt werden.

Die einzelnen Messpunkte werden im Camping-Strom Manager mit Standard-Einstellungen wie folgt dargestellt:

Camping-Strom Manager - Messpunkte

Camping-Strom Manager – Messpunkte

2.1.Anlegen von Messpunkten

Um Messpunkte im Camping-Strom Manager anzulegen, ist lediglich bei dem entsprechenden Camping-Strom Gerät der Service-Pin zu drücken. Der Camping-Strom Server empfängt dann die sogenannte „Service-Pin-Message“ über das Stromnetz und vergibt eine eindeutige Netzwerkadresse. Als nächstes wird die Konfiguration des Gerätes und der einzelnen Kanäle ausgelesen und in der internen Datenbank abgelegt sowie die zugehörigen Messpunkte angelegt.

Das zu integrierende Gerät muss dafür mindestens mit dem Stromnetz verbunden sein. Das Anschließen von Zählern und Verbrauchern kann zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Im Camping-Strom Manager werden nach kurzer Zeit (siehe Einstellungen – Auslesen von Messpunkten) auch die soeben hinzugefügten Messpunkte angezeigt und können konfiguriert werden.

2.2.Konfigurieren von Messpunkten

Um die Eigenschaften eines Messpunktes konfigurieren zu können, ist mit dem oben rechts befindlichen Pfeil oder einem Rechts-Klick auf den entsprechenden Messpunkt die nachfolgend dargestellte Eigenschaftsleiste ein- oder auszublenden:

Camping-Strom Manager - Konfigurieren von Messpunkten

Camping-Strom Manager – Konfigurieren von Messpunkten

Während der Inbetriebnahme sind folgende Eigenschaften eines Messpunktes zu konfigurieren:

Bezeichnung

Als Bezeichnung kann die Nummer eines Stellplatzes oder eine sonstige eindeutige Bezeichnung eingetragen werden. Beim automatischen Anlegen von Messpunkten wird die Bezeichnung nach dem Schema MP X.Y vergeben. Dabei steht MP für Messpunkt, X für die Nummer des zugehörigen Gerätes und Y für die Nummer des entsprechenden Kanals innerhalb eines Gerätes.

Zählerstand

In dieses Feld wird der Wert des zugehörigen Zählers eingetragen. Mit diesem Wert wird lediglich der interne Zähler für einen Messpunkt innerhalb eines Camping-Strom Gerätes auf den Stand des externen Impulszählers gebracht. Ein Zählerstand lässt sich nur bearbeiten, wenn das zugehörige Relais ausgeschaltet ist.

Impulse

Hier wird die Anzahl der Impulse eingestellt, welche der zugehörige Impulszähler bei dem Verbrauch einer Einheit (z.B.: 1 kWh, 1 m³) liefert. Der tatsächlich benötigte Werte hängt von dem eingesetzten Impulszähler ab. Als Standard sind 1000 Impulse eingetragen. Ein Impuls-Wert lässt sich nur bearbeiten, wenn das zugehörige Relais ausgeschaltet ist.

2.3.Schalten von Messpunkten

Um das Relais für einen Messpunkt ein oder aus zu schalten, ist lediglich der zugehörige Schalter in der Spalte „Power“ zu betätigen. Ist das Relais eines Messpunktes eingeschaltet, so steht der Schalter rechts und ist rot eingefärbt. Ein links stehender Schalter zeigt an, dass das zugehörige Relais des Messpunktes ausgeschaltet ist.

Camping-Strom Manager - Schalten von Messpunkten

Camping-Strom Manager – Schalten von Messpunkten

In dieser Darstellung ist die Option „Abrechnung aktiv“ deaktiviert.

2.4.Abrechnen von Messpunkten

Um den Verbrauch von Gästen während Ihres Aufenthaltes leicht bestimmen zu können, ermöglicht der Camping-Strom Manager die Abrechnung von einzelnen Messpunkten. Dafür muss in den Einstellungen die Option Abrechnung aktiv eingeschaltet sein. Die Ansicht der Messpunkte enthält dann die Spalte Abrechnung & Power statt der Spalte Power.

Um die Abrechnungsperiode für einen Messpunkt zu starten, ist lediglich der entsprechende Schalter einzuschalten. Dabei wird der interne Abrechnungszähler auf Null gesetzt und das Relais des Messpunktes eingeschaltet.

Camping-Strom Manager - Abrechnung starten

Camping-Strom Manager – Abrechnung starten

Bei Messpunkten mit laufenden Abrechnungen werden zusätzlich der Startzeitpunkt, die Dauer in Tagen sowie die angefallenen Gebühren eingeblendet. Die Höhe der Gebühren können für jeden Messpunkt individuell oder einheitlich konfiguriert werden.

Um eine Abrechnungsperiode zu beenden ist der entsprechende Schalter einfach auszuschalten. Dabei wird das Relais des Messpunktes aus geschaltet, der aktuelle Zählerstand eingelesen und die abzurechnenden Gebühren erneut berechnet.

Camping-Strom Manager - Abrechnung beenden

Camping-Strom Manager – Abrechnung beenden

Um diese Abrechnungsfunktionen in eine vorhandene Software zur Verwaltung von Campingplätzen und Marinas integrieren zu können, stellen wir das Camping-Strom SDK kostenfrei zu Verfügung.

3.Geräte

Alle bereits installierten und in Betrieb genommen Camping-Strom Geräte werden in der unten stehenden Ansicht dar gestellt. Die Geräte-Ansicht wird hauptsächlich zur Diagnose der Übertragungsqualität zu den einzelnen Camping-Strom Geräten über das Stromnetz verwendet.

Camping-Strom Manager - Geräte

Camping-Strom Manager – Geräte

Neben der änderbaren Gerätebezeichnung sind folgende Angaben enthalten:

Kanäle

Diese Spalte gibt an, wie viele Messpunkte ein Gerät enthält. Mit einem Camping-Strom Gerät können bis zu 12 Messpunkte bereit gestellt werden.

Adresse

Hier wird die eindeutige Netzwerkadresse eines Gerätes angezeigt. Die Netzwerkadresse eines Camping-Strom Gerätes ist nach dem Schema <Subnet>/<Node> aufgebaut. Während der Inbetriebnahme vergibt der Camping-Strom Server diese Adressen, nachdem ein neues Gerät per Service-Pin bekannt gegeben wurde.

Antwortzeit

In dieser Spalte sind für alle Camping-Strom Geräte die durchschnittlichen Antwortzeiten in Millisekunden dargestellt. Die Antwortzeiten werden bei der periodischen Abfrage der Zählerstände gemessen und protokolliert. Mit Hilfe dieser Antwortzeiten kann die Übertragungsqualität über das Stromnetz zu den einzelnen Camping-Strom Geräten bewertet werden. Je kleiner die Antwortzeit, desto höher ist die Übertragungsqualität zu einem Gerät.

Fehler

In dieser Spalte ist die Summe der fehlerhaften Übertragungen zu den einzelnen Camping-Strom Geräten dargestellt. Auch mit dieser Zahl kann die Übertragungsqualität über das Stromnetz zu den einzelnen Camping-Strom Geräten bewertet werden. Je kleiner die Anzahl der Fehler, desto höher ist die Übertragungsqualität zu einem Gerät.

3.1.Konfigurieren von Geräten

Um die Eigenschaften eines Gerätes konfigurieren zu können, ist mit dem oben rechts befindlichen Pfeil oder einem Rechts-Klick auf das entsprechende Geräte die nachfolgend dargestellte Eigenschaftsleiste ein- oder auszublenden:

Camping-Strom Manager - Geräte konfigurieren

Camping-Strom Manager – Geräte konfigurieren

Folgende Eigenschaften eines Gerätes können konfiguriert werden:

Aktiviert

Über diese Eigenschaft kann ein Camping-Strom Gerät deaktiviert werden. Bei einem deaktivierten Gerät erfolgt kein periodisches Auslesen von Zählerständen mehr.

Bezeichnung

Beim automatischen Anlegen von Geräten wird die Bezeichnung nach dem Schema Device X vergeben. Dabei steht X für die fortlaufende Nummer des Gerätes. Während der Inbetriebnahme kann hier die vom Elektriker vergebende Gerätebezeichnung aus dem Schaltschrank eingetragen werden. Die zu vergebenden Bezeichnungen müssen eindeutig sein.

Feste Eigenschaften

Die nachfolgenden Eigenschaften werden bei der Inbetriebnahme automatisch eingestellt oder sind gar nicht änderbar:

ID

Gibt die eindeutige Identifikationsnummer eines Gerätes in der Datenbank an. Die Geräte-ID wird von Entwicklern bei Kommunikation mit dem Camping-Strom Server benötigt.

Adresse

Hier wird die eindeutige Netzwerk-Adresse eines Gerätes angezeigt. Die Netzwerk-Adresse eines Camping-Strom Gerätes ist nach dem Schema <Subnet>/<Node> aufgebaut. Währen der Inbetriebnahme vergibt der Camping-Strom Server diese Adressen nachdem ein neues Gerät per Service-Pin bekannt gegeben wurde.

Neuron-ID

Die Neuron-ID ist die weltweit eindeutige Identifikationsnummer des Prozessors in einem Camping-Strom Gerät.

Inbetriebnahme

Gibt das Datum der Inbetriebnahme für ein Camping-Strom Gerät an.

3.2.Schalten von Geräten

In bestimmten Fällen (Bsp.: zur Wartung oder Diagnose) kann es nötig sein, alle Kanäle eines Camping-Strom Gerätes gleichzeitig zu schalten. Dafür ist lediglich das entsprechende Gerät auszuwählen und auf der rechts befindlichen Eigenschaftsseite die Taste „Aus“ oder „Ein“ zu drücken.

Camping-Strom Manager - Schalten von Geräten

Camping-Strom Manager – Schalten von Geräten

3.3.Diagnose von Geräten

Mit Hilfe der Antwortzeiten, welche bei der Abfrage von Zählerständen gemessen und protokolliert werden, ist eine Diagnose der Übertragungsqualität zu den einzelnen Camping-Strom Geräten über das Stromnetz möglich. Um dies möglichst Komfortabel zu ermöglichen, haben wir in der unteren Hälfte der Geräteansicht das Antwortzeiten-Diagram platziert. In diesem Diagramm ist der zeitliche Verlauf der Antwortzeiten aller Kanäle eines Gerätes für den festen Zeitraum von 12 Stunden dargestellt.

In dem unten stehenden Diagram ist zu erkennen, dass zwischen 8-9 Uhr mehrere Störungen aufgetreten sind.

Camping-Strom Manager - Diagnose von Geräten 1/3

Camping-Strom Manager – Diagnose von Geräten 1/3

Nachdem mittels Mausrad oder rechter Maustaste ein interessanter Zeitabschnitt im Diagram vergrößert wurde, ist zu erkennen, dass lediglich die Abfrage einzelner Kanäle fehlerhaft war. Da alle Kanäle eines Camping-Strom Gerätes jedoch mit der selben Netzwerkadresse am selben Gerät abgefragt werden, lässt die Abbildung das Auftreten einer vorüber gehenden Störung zu.

Camping-Strom Manager - Diagnose von Geräten 2/3

Camping-Strom Manager – Diagnose von Geräten 2/3

In dem unten stehenden Diagram zu Gerät „Device 2“ ist zu erkennen, dass alle Abfragen der Zählerstände fehlerhaft waren. Im Zeitraum zwischen 10-13Uhr sind keine Abfragen erfolgt, da das Gerät deaktiviert war. Das ein Gerät gar nicht erreichbar ist, lässt die Schlussfolgerung zu, dass die Übertragungsstrecke permanent gestört oder gar komplett getrennt ist.

Camping-Strom Manager - Diagnose von Geräten 3/3

Camping-Strom Manager – Diagnose von Geräten 3/3

4.Benutzer

Der Camping-Strom Manager unterstützt das Arbeiten mit mehreren Benutzern unterschiedlicher Berechtigung. Die einzelnen Benutzer können in der nachfolgenden dargestellten Ansicht bearbeitet werden.

Camping-Strom Manager - Benutzer

Camping-Strom Manager – Benutzer

Ein Benutzer übernimmt automatisch die Berechtigungen der Rolle, welcher er zugeordnet ist. Die einzelnen Rollen und deren Berechtigungen sind nachfolgend beschrieben.

Das Bearbeiten von Benutzern ist in der aktuellen Version den Benutzern der Manager-Rolle vorbehalten.

4.1.Anmeldung

Bei jedem Start des Camping-Strom Managers ist eine Anmeldung mit Benutzername und Kennwort nötig. So wird sicher gestellt, dass jeder Benutzer nur die für ihn relevanten Bereiche zu sehen bekommt und kritische Parameter nicht aus Versehen verstellt werden können.

4.2.Manager-Benutzer

Die Benutzer in der Manager-Rolle haben die höchsten Berechtigungen. Sie dürfen folgende Operationen durchführen:

  • Anmelden am Camping-Strom Manager,
  • Schalten und Konfigurieren von Messpunkten,
  • Schalten und Konfigurieren von Geräten,
  • Anlegen, Ändern, Löschen von Benutzern in den Rollen Normal und Gast,
  • Ändern der eigenen Daten,
  • Ändern von Einstellungen des Camping-Strom Manager.

Bei der Installation des Camping-Strom Server wird automatisch ein Benutzer (Name: Manager, Kennwort: manager) in dieser Rolle angelegt. Um Ihr System vor unbefugten Zugriffen zu schützen, sollten nach der Inbetriebnahme eigene Werte hinterlegt werden.

4.3.Normal-Benutzer

Die Benutzer in der Normal-Rolle dürfen folgende Operationen durchführen:

  • Anmelden am Camping-Strom Manager,
  • Schalten von Messpunkten,
  • Anlegen, Ändern, Löschen von Benutzern in der Gast-Rolle,
  • Ändern der eigenen Daten.

Bei der Installation des Camping-Strom Server wird automatisch ein Benutzer (Name: user, Kennwort: password) in dieser Rolle angelegt. Um Ihr System vor unbefugten Zugriffen zu schützen, sollten nach der Inbetriebnahme eigene Werte hinterlegt werden.

4.4.Gast-Benutzer

Die Benutzer in der Gast-Rolle dürfen folgende Operationen durchführen:

  • Schalten nur von zugewiesenen Messpunkten,
  • Aktuellen Verbrauch der zugewiesenen Messpunkte ansehen,
  • Ändern des eigenen Kennwortes.

Bei der Installation des Camping-Strom Server wird automatisch ein Benutzer (Name: Gast, Kennwort: gast) in dieser Rolle angelegt. Um Ihr System vor unbefugten Zugriffen zu schützen, sollten nach der Inbetriebnahme eigene Werte hinterlegt werden.

Der Zugriff auf den Camping-Strom Manager ist Gast-Benutzern nicht möglich. Die Ihnen zugewiesenen Messpunkte können jedoch über die Camping-Strom App geschaltet werden. Des weiteren ist der Zugriff über die Produkte anderer Softwareanbieter möglich, welche die öffentliche Schnittstelle des Camping-Strom Servers verwenden.

5.Meldungen

In der Ansicht Meldungen werden Informationen, Warnungen und Fehler für einen ausgewählten Zeitraum angezeigt, welche am Camping-Strom Server aufgetreten sind.

Camping-Strom Manager - Meldungen

Camping-Strom Manager – Meldungen

6.Einstellungen

In den nachfolgenden Punkten werden alle Einstellungen aufgeführt, welche im Camping-Strom Manager bearbeitet werden können. Die einzelnen Eigenschaften sind meistens selbst erklärend.

Camping-Strom Manager - Einstellungen

Camping-Strom Manager – Einstellungen

Da diese Einstellungen hauptsächlich das Verhalten und die Arbeitsweise des Camping-Strom Server selbst beeinflussen, ist der Zugriff auf Benutzer der Manager-Rolle beschränkt.

6.1.Betreiber

Die Bezeichnung des Betreibers legt fest, was ein Benutzer bei der Anmeldung mit dem Camping-Strom Manager oder der Camping-Strom App zu dem jeweiligen Camping-Strom Server als Beschreibung angezeigt bekommt.

Camping-Strom Manager - Einstellungen / Betreiber

Camping-Strom Manager – Einstellungen / Betreiber

Diese Ansicht erhält ein Benutzer bei der Anmeldung mit dem Camping-Strom Manager:

Camping-Strom Manager - Anmeldung

Camping-Strom Manager – Anmeldung

6.2.Camping-Strom Server

In diesem Abschnitt werden die aktuelle Daten zu dem verbundenen Camping-Strom Server angezeigt.

Camping-Strom Manager - Camping-Strom Server

Camping-Strom Manager – Camping-Strom Server

6.3.Integration neuer Geräte

Nur wenn diese Option aktiviert ist, werden neu installierte Camping-Strom Geräte vom Camping-Strom Server in das bestehende System integriert.

Camping-Strom Manager - Einstellungen / Integration neuer Geräte

Camping-Strom Manager – Einstellungen / Integration neuer Geräte

Durch Drücken des Service-Pin an einem Camping-Strom Gerät sendet dieses eine sogenannte Service-Pin-Message aus. Wenn der Camping-Strom Server solch eine Nachricht empfängt, dann liest dieser die Konfiguration des Gerätes aus. Handelt es sich um neues Gerät, so wird eine eindeutige Netzwerkadresse für dieses Gerät vergeben und die entsprechenden Messpunkte in der Datenbank angelegt. Ob es sich um neues Gerät handelt, ist an der weltweit eindeutigen Neuron-ID eines Camping-Strom Gerätes zu erkennen.

Stammt die empfangene Service-Pin-Message von einem bereits bekannten Gerät, dann prüft der Camping-Strom Server die aktuelle Gerätekonfiguration und passt die Konfiguration auf dem Gerät den Werten in der Datenbank an. Dies ist nötig, nachdem die Firmware eines Camping-Strom Gerätes neu geladen wurde.

6.4.Auslesen von Messpunkten

Nur wenn die Option Messpunkte periodisch auslesen aktiviert ist, dann liest der Camping-Strom Server die Zählerstände aller Messpunkte mit den eingestellten Werten für Interval und Wartezeit ein.

Camping-Strom Manager - Einstellungen / Auslesen von Messpunkten

Camping-Strom Manager – Einstellungen / Auslesen von Messpunkten

Es ist sinnvoll diese Option für Diagnose-Zwecke zu deaktivieren, um auf dem Stromnetz vorübergehend die Kommunikation auszusetzen und so „Funkstille“ auf die Leitungen zu bekommen.

6.5.Abrechnung

Um den Verbrauch von Gästen während Ihres Aufenthaltes leicht bestimmen zu können, ermöglich der Camping-Strom Manager die Abrechnung von einzelnen Messpunkten. Dafür ist die Option Abrechnung aktiv einzuschalten. In der Ansicht der Messpunkte ist dann die Spalte Abrechnung & Power statt der Spalte Power enthalten.

Camping-Strom Manager - Einstellungen / Abrechnung

Camping-Strom Manager – Einstellungen / Abrechnung

6.6.Datenbank

In diesem Abschnitt werden aktuelle Werte und Einstellungen zur Datenbank des Camping-Strom Servers zur Verfügung gestellt.

Camping-Strom Manager - Einstellungen / Datenbank

Camping-Strom Manager – Einstellungen / Datenbank

6.7.Historie

In diesem Abschnitt werden aktuelle Werte und Einstellungen zur Historie des Camping-Strom Servers zur Verfügung gestellt.

Camping-Strom Manager - Einstellungen / Historie

Camping-Strom Manager – Einstellungen / Historie

Die eingestellten Werte für das Alter von Messwerten und Antwortzeiten beeinflussen im Wesentlichen die resultierende Größe der Datenbank.

Schlagen  Sie  bearbeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *