1.Vorhandenes Stromnetz nutzen

Mit Camping-Strom brauchen keine Kabel verlegt zu werden. Das Auslesen von Zählerständen und Schalten von Stromkreisen der Stellplätze erfolgt einfach über das vorhandene Stromnetz zentral von Rezeption.

2.Einfache Montage

Die Camping-Strom Geräte werden von Ihrer Elektrofachfirma einfach in die Elektroverteilungen oder Energiesäulen montiert und angeschlossen. Für jeden Stellplatz ist zusätzlich ein elektronischer Stromzähler mir S-NULL-Schnittstelle einzubauen.

3.Vorhandene Rechner nutzen

Ein vorhandener Rechner (Windows ab Version 7) kann für die kostenfreie Camping-Strom Software verwendet werden. Dieser Rechner wird einfach per USB-Schnittstelle mit dem Stromnetz verbunden.

4.Geringer Platz & Kostenbedarf

Um 4 oder 6 Stellplätze zu versorgen, werden nur 6 Teilungseinheiten (TE) auf einer Montageschiene benötigt. Um 8, 10 oder 12 Stellplätze zu versorgen, werden lediglich 9 TE auf einer Montageschiene benötigt. Die von uns gelieferten elektronischen Stromzähler benötigen jeweils nur eine Teilungseinheit. Je mehr Stellplätze ein Gerät unterstützt, desto geringer fallen die Anschaffungskosten je Stellplatz aus.

5.Offene Software

Der Camping-Strom Manager unterstützt bei der Inbetriebnahme und macht den laufenden Betrieb zum Kinderspiel. Neben dem Auslesen von Zählern und Schalten von Stromkreisen sind auch Statistiken mit Werten zu Verbrauch und Funktionssicherheit enthalten.

Um diese Funktionen in eine bereits bestehende Software zur Abrechnung integrieren zu können, stellen wir unseren Kunden und Partnern das Camping-Strom SDK kostenfrei zur Verfügung.

6.Bewährte Technik

Camping-Strom basiert auf der LonWorks-Technologie, welche seit fast 20 Jahren weltweit in der Gebäudeautomation, Industrieautomation und bei der Straßenbeleuchtung erfolgreich eingesetzt wird.

Schlagen  Sie  bearbeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *